25.02.2014

Alleinerziehend mit Mann

Nach einem besonders schönen Wochenende, wie es das vergangene für uns war, merkt man ganz besonders, was es heißt, eine Familie zu sein.

Das Wetter war wunderschön und wir verbrachten große Teile der Tage an der frischen Luft - wir alle vier <3. Diese Ausflüge lieben wir besonders.

Dann wird es Montag und der Alltag kehrt wieder ein. Keine Frage, auch dieses Alltagsleben ist schön, aber auf eine andere Art, denn die meisten Zeit des Tages sind wir - also die Minis und ich - allein. Ohne unseren Papa (da habe ich meine beiden Räuber ganz für mich, höhö).

Freunden und Bekannten gegenüber bezeichne ich mich immer als "alleinerziehend mit Mann", denn in gewisser Weise ist das auch so ;).

Mein Herzmann muss lange arbeiten und auch die Fahrtzeit vom Büro nach Hause tut sein Übriges. Der Mini ist schon lange im Bett wenn er Heim kommt und auch Basti hat dann bereits Zähne geputzt und wartet nur noch auf das Sandmännchen. 

Dieses hingegen ist absolutes Ritual bei uns. Ebenso die darauf folgende Gute-Nacht-Geschichte, die der Papa vorliest.

Der Herzmann ist besonders traurig über diese Situation, doch ist es sicher in den meisten Familien so.

Es gibt eben leider Gegebenheiten, die man nur sehr schwer ändern kann.

Wir genießen die gemeinsame Zeit daher ganz besonders intensiv und freuen uns alle umso mehr auf die Wochenenden! <3

Das nächste kommt bestimmt ;) ... und heute ist schon Dienstag.
Kommentare on "Alleinerziehend mit Mann"
  1. Das hast du ja nett ausgedrückt. ;)
    Wir haben es da deutlich besser. Mein Mann arbeitet im Schichtdienst. Das ist zwar auch manchmal nervig, aber wir haben schon viel Zeit mit ihm. Mal schauen, wie es so wird, wenn ich nächstes Jahr wieder arbeiten gehe. Zum Glück kann ich erstmal mit nur 20 Wochenstunden anfangen. Viel mehr wäre allerdings mit den 3 kleinen 'Stinkern' auch nicht möglich, da ich auch schichte.

    Liebe Grüße Anja! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Saskia,
    schön geschrieben! Vielleicht ändert sich ja an der Situation ja auch mal was! Für den Papa ist es ja auch nicht leicht, gel! Er bekommt ja von den Mini's kaum etwas mit! aber ich finde es toll, wie du das alles im Griff hast!
    LG Caty

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    das ist echt eine treffende Beschreibung- so sag ich das auch immer! Derzeit haben wir wieder ein normales Familienleben, wo meine bessere Hälfte bereits 17.30 Uhr nach Hause kommt. Aber es wird wieder anders kommen, im Sommer ist er wieder für einige Monate weg...
    Familienleben kann anstrengend und traurig sein, umso wichtiger ist es dann, die Wochenenden wie bei euch zu genießen :) Vielleicht kommt es irgendwann man anders.

    Habt noch eine schöne Zeit

    AntwortenLöschen
  4. Ja so ist das auch bei uns leider... aber da es nie anders war, meckere ich da auch nicht viel rum. Du sagst es, ist bestimmt in vielen Familien so.

    AntwortenLöschen