02.07.2014

Bikinifigur olé! {SHRED - Tag 10}

Heute ist Tag 10 meines SHRED-Experiments (Was SHRED ist, könnt ihr HIER nachlesen. Ich gehe aber auch im folgenden Text noch näher darauf ein).

Was soll ich sagen?

Es ist anstrengend. Sehr anstrengend.
Schweißtreibend
und bedarf wirklich ordentliches Durchhaltevermögen,

ABER (und das ist ein wirklich großes ABER),
es hat riesigen Spaß gemacht und schon nach kürzester Zeit konnte ich erste Erfolge verbuchen:

Nach dem Training an Tag 1 und Tag 2 war ich wirklich richtig fertig. Schon am dritten Tag besserte sich das. Es gab anfangs Tage, an denen ich mit starkem Muskelkater zu tun hatte. An anderen Tagen merkte ich nur wenig.

Jillian Michaels verspricht mit ihrem SHRED-Programm "Schlank in 30 Tagen" zu werden. Mir persönlich geht es hierbei weniger um Gewichtsverlust, als vielmehr um die Straffung des schwangerschaftsgezeichneten Körpers und um mehr Fitness.

Schaltet man die DVD ein, kommt Jillian Michaels mit zwei Mitstreiterinnen daher - Anita, die viele Übungen vereinfacht darstellt und somit perfekt zum Nachahmen für die Anfänger (also mich) ist und Nathalie, die eine schwierigere Variante der Übungen macht.

Jedes Training startet mit einige Übungen zum Aufwärmen, bis es zunächst mit einem kurzen Krafttraining beginnt. Gleich zu Beginn werden Liegestütze gemacht. Liegestütze sind für mich so ziemlich das Schlimmste, was sportlich auf dem Programm stehen kann. Ich habe mich dabei also (bis zum heutigen Tag) an Anita gehalten und die Übung, auf den Knien aufgestützt, vereinfacht gemacht. 
Im Allgemeinen muss ich sagen, dass mir der Kraftteil des Programms am meisten zu schaffen gemacht hat. Da spürte ich am Ende wirklich Muskeln, von denen ich nicht einmal wusste, dass ich sie habe.

Nach der ersten Einheit Kraft folgte ein Cardiotraining - Hampelmänner, Seilspringen und Boxen standen u.a. auf dem Programm.
Mit den Ausdauerübungen kam ich prima zurecht, schon seit Tag 1. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich schon vorher viel joggen gegangen bin und somit einigermaßen im Training war/bin.

Abschließend ging es an das Bauchmuskeltraining, von dem ich mir am meisten erhoffe, da der Bauch genau die Zone meines Körpers ist, an der ich am meisten ändern möchte.
Hier kam ich mit den unterschiedlichsten Formen von Situps eigentlich recht gut zurecht. 

Alles in allem bin ich am Ende des Übungsprogramms (das übrigens nur 20 Minuten geht!!) bis ca. zum 4./5. Tag wie ein Häufchen Elend in mir zusammengesackt.

Schon das anschießende Duschen fiel mir schwer, weil ich so zittrig in Armen und Beinen war. Aber auch das besserte sich mit ca. dem 5. Trainingstag.

Heute, an Tag 10, konnte ich bei allen Übungen mehr oder weniger problemlos mithalten. Sogar 15 Liegestütze (in der vereinfachten Version) stellten kein Problem mehr dar.

Jetzt mache ich mich sprichwörtlich ein bisschen "nackt" vor euch. Ich habe meine Fortschritte zum Vergleich dokumentiert:

Gestartet bin ich mit einem Gewicht von 61,4 kg bei einer Körpergröße vom 1,75 m.

Bereits an Tag 5 konnte ich einen großen Teilerfolg verbuchen: 60,6 kg! Fast ein Kilo weniger in so kurzer Zeit.

Heute, an Tag 10, wiege ich 59,3 kg.

Auch der Bauch-/Hüftumfang hat sich enorm reduziert (das Vorher-Bild erspare ich mir und euch ;)).

Was vorher 89 cm waren, sind heute 84 cm.

Ich bin mehr als begeistert und fühlte mich schon lange nicht mehr so wohl und fit. Mein ganzer Körper ist straffer. Die Stellen, vor allem am Bauch, die vorher recht "wabbelig" waren, sind es nun nicht mehr oder zumindest weit weniger. Ein toller Erfolg für mich persönlich nach so kurzer Zeit.

Zusätzlich zum Sportprogramm habe ich meine Ernährung ein wenig umgestellt. Ich versuche mich gesünder und bewusster zu ernähren sowie auf sämtlichen Süßkram zu verzichten.

Auch das klappt, wider Erwarten, ziemlich prima (bis auf ein recht sündenreiches Wochenende ..., aber meine Waage hat es mir verziehen ;)).

Habt ihr Interesse an ein paar Rezepten?

Morgen startet SHRED - Level 2.

In diesem Sinne:


Kommentare on "Bikinifigur olé! {SHRED - Tag 10}"
  1. Super! Das ist doch schon eine klasse Leistung!
    Und das Programm hört sich super an. Ich hab auch angefangen abzunehmen. 6 kg habe ich schon runter! Yeah! Fehlen noch 12! Aber beim Thema Sport wird es schwierig! Bei 3 Kindern ist das nicht immer einfach zu realisieren. Aber 20 Minuten wären sicher drin!

    Dann mach mal fleißig weiter! Ich drück dir die Daumen, dass die Motivation nicht flöten geht! ;)

    Liebe Grüße!

    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ich bewundere dein Engagement und deine Ausdauer, immerhin jeden Tag Sport trotz Kinder und Job!��
    Kurz nach der Geburt meines zweiten Kindes habe auch ich angefangen durch Sport und bewusste Ernährung ein paar Pfunde zu verlieren, was mir auch ganz gut geglückt ist, zumindest teilweise. Habe zwar noch nicht mein ziel erreicht, aber immerhin schon 10 Kilo runter. Leider machen es mir der innere Schweinehund und Feundchen Faulheit auch ein bisschen schwer... und dazu noch der Göttergatte mit seiner Schokosucht. Drauf waren die Kilos allemal schneller. ��
    Von dem Programm habe ich bisher noch nix gehört, klingt aber spannend und der Zeitaufwand ist ja wohl super. Und deine Erfolge sprechen ja auch für sich. Ich werde gleich mal googlen. ��

    Liebe Grüße
    Frau Antje war's

    AntwortenLöschen
  3. Oh Wahnsinn, Glückwunsch! Freu mich für dich!! Ich hab auch angefangen (Tag 2) aber bin nicht so ganz überzeugt daß es bei mir was bringt... wär ja soo toll wenn ich nur halb deinen Erfolg haben könnte ;) Du hast bestimmt auch gut Muskeln aufgebaut und wiegst deshalb nicht NOCH weniger :) Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
  4. Ick bin echt so gespannt. Habe heute auch angefangen. Ich fand es auch richtig super, aber meine Arme und Beine haben am Ende auch etwas gezittert und waren schlapp. Freue mich aber jetzt schon auf morgen.

    AntwortenLöschen